Welche Möglichkeiten habe ich jetzt, wenn er nicht unterschreibt? Beide stehen im Mietvertrag. Aufgrund familiärer Probleme bzw. Mittlerweile sind wir eine dreier Studenten-WG. Diesen haben beide, als sie ja noch glücklich zusammen waren, gemeinsam unterschrieben und einen 4 Jährigen Vertrag mit dem Vermieter gemacht. ich kann hier leider nicht mehr schreiben, als Sie bereits oben im Artikel gelesen haben. In wie weit Sie einen Teil der Mieter von Ihrer Partnerin fordern können, besprechen Sie am besten mit einem Anwalt. Sie sind beide Hauptmieterinnen und damit m.E. Obwohl wir beide gekündigt haben? Es stellte sich auch heraus, dass der ehemalige Vermieter das Haus mit vermieteten Wohnungen verkauft hat. Welche Möglichkeiten habe ich, dass die Kündigung zum 28.02 für mich wirksam wird? Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Entscheidung: – ich möchte nicht mehr an eine Wohngemeinschaft vermieten, sondern entweder an einen Einzelmieter oder an eine Lebensgemeinschaft (Paar mit oder ohne Trauschein, oder Mutter + Sohn (diesen Wunsch hatten Sie mal geäußert). ja geht, ohne dass der Mietvertrag aufgelöst werden muss. Kündigung in X Monaten). Bzw wenn ich sie dann zahlen müsste, dass ich sie dann von meinem Expartner rechtens zurückfordern könnte? habe folgendes Problem. Wenn die Hausverwaltung bestätigt, das der Mietvertrag (nach der Kündigung) mit B fortgesetzt wird, sprechen wir wohl von einer Art Entlassung von A. Wenn die Hausverwaltung die Kündigung als ganzes bestätiget, muss B sich jetzt um einen neuen Mietvertrag (mit der Hausverwaltung) bemühen. wenn ich Sie richtig verstehe, haben Sie die Mietkaution an Ihrer Partnerin verschenkt. ohne wirksame Kündigung bestehen alle Pflichten aus dem vertrag auch weiterhin. Nun sind beide getrennt der Ehemann ist ausgezogen und hat auch gekündigt. Diese Website benutzt Cookies. Sie hat uns diesbezüglich auch einen Kontoauszug gegeben (wegen der Zinsen). Im Moment hält er sich immer mal wieder in unserer Wohnung auf und bleibt höchstens ein bis 2 Nächte weg. Wenn ich aber nachweislich dort nicht mehr gewohnt habe, muss ich dann auch dafür aufkommen? Beide haben die Wohnung gekündigt, es liegt auch eine Kündigungsbestätigung vor (zum 30.09.16), in der beide angesprochen werden. Da er sich augenscheilich nicht bemüht einen neuen Job zu finden bzw den Antrag vom Jobcenter auf Arbeitslosengeld nicht abgab hätten meine Mitbewohnerin und ich ein paar Fragen. Nein, kann es sich nicht leisten. Beide Mieter haften gesamtschuldinerisch, auch für die kommenden Mieten. Der Vermieter will uns einen neuen Mietvertrag ausstellen. ich habe folgende Situation;Ich lebe seit ende November 2016 mit einem Mitbewohner in einer WG zwecks Studium. ich kann Sie leider nur auf die Ausführungen im Artikel verweisen. Nun meine Frage(n): Ist die Kündigung, wenngleich nicht so beabsichtigt, und auch ohne den zweiten Mieter zu informieren, nun tatsächlich für beide Mieter gültig? habe ich auch eine 3 montägige Kündigungsfrist, wenn ich mich aus dem gemeinsamen Mietvertrag herausstreichen lassen möchte? Nun haben wir uns getrennt und da ich von Anfang an alles alleine bezahlt habe (Miete, Kaution, Strom ect.) Jahre nach der Scheidung aufgefallen. Wenn das nicht hilft, sollten Sie sich rechtlich beraten lassen. Den Artikel mit dem Wohnungszuweisungsverfahren von geschiedenen Eheleuten habe ich gelesen. ich wohne derzeit in einer 2er-WG. danke für die Schilderung. Abgesehen davon, dass mein Mitbewohner weiter haften muss usw. Habe mir auch schon die Mühe gemacht die Härtefall Gesetzte nach BGB 574 mal anzuschauen,. Ich würde an Ihrer Stelle einen Aufhebungsvertrag anstreben, der Sie sofort aus dem Vertrag entlässt. Gesetzt dem Fall, dass ich überhaupt in der Wohnung bleiben kann, was ich sehr gerne will. Aktuell wohne ich nun bei Verwandten und suche bereits eine eigene Wohnung. Das ist doch ein gutes Argument, finde ich. Das ist die beste und langfristig sicherste Lösung. Bin ich jetzt rechtlich abgesichert bzw. Da meine jetzigen Mitbewohnerinnen schon fünf Jahre in der Wohnung wohnen, möchte ich nicht einfach als Hauptmieterin überschrieben werden, ohne das geklärt ist, wer für allfällige Schäden, die möglicherweise noch vor meiner Zeit in der WG entstanden sind, aufkommt. Ich möchte das mein Ex Partner die Wohnung verlässt. Meine Frage: Angenommen ich will frühzeitig (der Vertrag endet Mai 2021) ausziehen, auf Reisen gehen o.ä. Was haben wir für Möglichkeiten? Kann ich die Miete von ihm verlangen, da der Schlüssel noch in seinem Besitz ist? ich würde vermuten, dass die Kündigung konkludent – durch schlüssiges Handeln – vollzogen wurde. Der Vermieter hat verhältnismäßig wenig Aufwand und ihm bleiben die regelmäßigen Mieteinnahmen für das Mietobjekt erhalten. Dies dient vor allem der Sicherheit: Nur so kann er sicher gehen, dass er nach seinem Auszug vom Vermieter nicht noch aufgrund von Mietschulden der verbliebenen Mieter belangt wird. und deshalb wäre es für alle das Beste wenn man den alten Vertrag einfach nur ändert und die neuen Mieter hinzufügt. Darf die Hausverwaltung dafür eine Gebühr von 150€ verlangen?! Nach ihrem Rauswurf vor 4Wochen hat sie lt. Vermieter grosse Schäden in der Wohnung hinterlassen. das Vorgehen ist zumindest unglücklich. Immer wieder fallen Sätze wie „Du weißt, dass ich Anspruch auf die Wohnung hätte, weil ich die Kinder habe?“ Gestern kam völlig unvermittelt die Ansage, dass Sie mit unserer Vermieterin gesprochen habe. Außerdem hat sie Kinder. Wir hatten aus verschiedenen Gründen nach der Beziehungstrennung die räumlich Trennung noch nicht hinbekommen. 2. Daraus ergeben sich für mich zwei Fragen: Muss ich mir nun die Erlaubnis des neuen Vermieters einholen oder genügt eine Information? Der Ex-Mann geht raus und Sie gehen dafür rein in den Vertrag. wenn beide Mieter im Mietvertrag stehen, können auch nur beide den Vertrag gemeinsam kündigen. ich lebe mit 3 weiteren Mitbewohnern in einer Wohngemeinschaft in der wir alle gleichberechtigte HAuptmieter sind, also alle zusammen einen gemeinsamen Vertrag unterzeichnet haben. Bereiten Sie eine Vorlage vor und machen Sie es dem Vermieter leicht. warum sollte der Vermieter die Nebenkosten tragen? Eine Klausel zur einseitigen Fortführung des verbleibenden Mieters im neuen Vertrag vorausgesetzt. Haben Sie gemeinsam mit anderen Personen einen Mietvertrag abgeschlossen, dann kann es dazu kommen, dass Sie oder der / die andere(n) ausziehen möchten, wegen des Auszugs dann nicht mehr Mieter für die Wohnung sein bzw. Warum? ich denke jede Verwaltung nutzt hier eigene Formulierungen und Formulare. Finanziell ändert sich nichts, da ich jetzt so viel verdiene, wie wir beim Vertragsabschluss zusammen. Wenn der gemeinsame Mietvertrag umgestellt und abgeändert wird à durchaus die sinnvollste Lösung für alle Seiten. -> heißt das aber, dass nur eine Partei, sprich ich, einfach so raus kann? Eine Untervermietung hätte zur Folge, dass Sie weiterhin im Vertrag bleiben. Nutzen Sie gerne die Prüfung der Kündigungsmöglichkeit hier auf Mietrecht.org. Leider streiten wir seit langem und werden uns nicht einig. Ich hatte im Vorfeld des Einzugs mit meiner Vermieterin gesprochen, und wir hatten vereinbart, dass, wenn es ein von mir und meinem Expartner unterschriebene Einwilligung gibt, dass er ausscheidet und die Kaution auf mich übergeht, sie ihn aus dem MV rausnimmt. (Unerlaubte) Untervermietung: Kündigung des Hauptmieters? und finde jemanden zur Untermiete für den gewünschten Zeitraum/ bis zum Ende der Mietdauer (in Einverständnis mit dem Vermieter). Meiner Meinung nach habe ich meinen Teil soweit erfüllt „sprich ich habe mich um einen Nachmieter gekümmert“. Ich habe neue Familie, ein Kind und möchte an der Stelle meine rechtliche Verhältnisse klären: Ist es so, dass ich aus dem Mietvertrag nach der Scheidung ausgeschieden bin? Daher kann keiner der Partner den Mietvertrag allein kündigen. Der Vermieter kann das nicht verhindern. Ein Nachmieter wurde gefunden. Ist das überhaupt rechtens, dass die Vermietung sich an meinen Lebenspartner wendet? ich habe folgendes Problem. Falls der Vermieter tatsächlich irgendwann auf den ausgezogenen Mieter zukommt, kann dieser dann vom früheren Partner Schadensersatz verlangen? Die Vermieterin will aber das wir beide Kündigen aber das möchte er nicht. Sehr geehrter Herr Dennis Hundt, erst einmal danke ich Ihnen vielmals für die Beantwortung aller Fragen. ich kann und darf Sie hier zu Ihrem Einzelfall nicht rechtlich beraten. Weil es keine Vertragskuendigung ist, habe ich im Internet herausgefunden, dass es keiner 3 Monatefrist bedarf. Ich kann Ihnen die Optionen leider nicht in wenigen Sätzen beschreiben. Nun haben beide den Mietvertrag unterschrieben und es ist davon auszugehen, da sich ihr ehemaliger Lebenspartner, da er eine sehr kindische und jähzornige Lebenshaltung hat, nun unter allen Mitteln sträuben wird einer gemeinsamen Kündigung zuzustimmen und evtl. Der Ausziehende kann den Vertrag auch nicht nur für seine Person kündigen, das können nur beide Mieter gemeinsam. Zu diesem Zeitpunkt hielt ich Rücksprache mit dem Vermieter, der auf spätere Nachfrage dem Verbleib meines Partners und Übernahme als alleiniger Mieter in der Wohnung mündlich zugestimmt hat. Jetzt steh ich hier mit 3 Kindern , die noch in Ausbildung sind und zahlreichen Zahlungsverpflichtungen (natürlich auf meinen Namen, da er ja in Insolvenz war) . Das ist der Hintergrund der Frage. Folgendes gilt es für den Vermieter dabei grundsätzlich zu beachten: Sollte sich beispielsweise herausstellen, dass die Vollmacht zum Empfang der Kündigung bereits erloschen ist, gilt die Kündigung, die an nur einen Mieter ausgehändigt wurde, als ungültig. Der Vertrag soll am 01.04. beginnen. Vielen Dank für eine Antwort. Das kann doch eigentlich nicht sein. Problem Eigentümerseits ist, dass die Mieterin die drin bleibt die Miete zwar begleichen kann (u.a. Ist es legitim, dass ich in der gemeinsamen Wohnung, auch wenn ich derzeit meinen Mietanteil nicht finanziell entrichte, Schlüsselaustausche und Zugangsverweigerungen hinnehmen muss? ich habe Ihren Kommentar hierhin kopiert. Allerdings ist das bekannte Beispiel die unwirksame Eigenbedarfskündigung. Was kann getan werden? mit genau diesen Fragen befasst sich der Artikel oben. Die Miete wird zwar jeden Monat bezahlt aber es gibt offenbar ein anderes Problem: er ist nicht auffindbar! (für Mieter). ich möchte aus einem gemeinsamen Mietvertrag ausscheiden und mein Mitbewohner, der die Mietwohnung ganz übernimmt, als auch die Vermieter sind einverstanden. Hallo Herr Hundt, ich befinde mich derzeit in einer wirklich verzwickten Lage. Hat ein Paar während der Ehe oder des Zusammenlebens gemeinsam einen Mietvertrag geschlossen und zieht einer der Partner aus, so stellt sich die Frage, wie mit dem Vertrag zu verfahren ist, wer für die ausstehenden Mietzahlungen aufzukommen hat und welche weiteren gegenseitigen Ansprüche bestehen. Dies ist nur unter einer einvernehmlichen Änderung oder Auflösung des gemeinsamen Mietvertrags möglich, ansonsten besteht nach wie vor die gesamtschuldnerische Haftung. und wenn ja bezieht sich das auf die Kaltmiete oder Warmmiete? Angabe fehlt-2. Beide standen als Mieter im Mietvertrag. 4. Ist aber ein Mieter bereits dauerhaft ausgezogen und unter einer anderen Adresse gemeldet, so muss der vermietende Eigentümer zwei Kündigungsschreiben aufsetzen und versenden. Mein Freund möchte weiterhin dort wohnen bleiben. Einfach eine Kündigung an die Vermieterin? und habe auch unterschrieben musste aber nie etwas einreichen. Oder gibt es die Möglichkeit einer schriftlichen Vereinbarung zwischen mir und meinem Expartner, die mich davor Schützt Mietversäumnisse zahlen zu müssen, sofern sie entstehen würden? Er könnte sich die Wohnung nicht mal leisten alleine falls ich aus der Wohnung weg gehen müsste. Hauptmieter wird erfolgreich zur kooperation verklagt und muss einer Kündigung zustimmen. Wenn Sie weiterhin an einem Mietvertrag interessiert sind, müssen wir darüber reden. Allerdings bleibt mir dennoch eine Frage, zu der es vielleicht eine simple Antwort gibt. Ich habe sie dazu aufgefordert einen Nachmieter zu suchen, da ich gerne in der Wohnung wohnen bleiben möchte und ich selber keinen Nachmieter suchen kann, da ich mich derzeit im Ausland befinde (die Wohnung aber gleichzeitig noch weiter bezahle). Sehr häufig stehen bei einem Ehepaar, einer eheähnlichen Gemeinschaft oder einer eingetragenen Lebenspartnerschaft beide im Mietvertrag. Beide stehen im Mietvertrag. folgendes: Mein Freund und ich sind vor einem halben Jahr zusammen gezogen, jetzt sind wir seit ein paar Tagen getrennt und er zieht aus, ich werde mir auch etwas kleineres und günstigeres suchen müssen, denn alleine kann ich die Miete nicht tragen! Sie selbst kann alleine die Wohnung nicht halten und sie würde ausziehen. Geht das einfach so? ich würde mich sehr über einen Rat von Ihnen freuen. ich habe mich durch die ganze Seite durchgelesen, aber mein Fall kam noch nicht zur Sprache. Auf Grund einer Trennung würde ich gerne das Mietverhältnis beenden, weiß aber, dass ich ohne Zustimmung meines Ex-Freundes gar nicht aus dem Vertrag komme. Mein Ex-Partner hat mir heute mitgeteilt, dass er diesen nicht unterschreibt. Der Entlassung hat er zum 15.02.2019 zugestimmt. Die Beziehung ist seit Mitte 2017 beendet und das Mietverhältnis wurde jedoch genauso aufrechterhalten. eine Frage der Besteuerung ergeben; da aber sämtliche meiner Einkünfte zukünftig in dem Drittstaat (sprich: Gehalt) anfallen werden, sehe ich eigentlich auch kein Problem bzw. Die beiden Mieter sind nach den Sachverhaltsangaben gemeinsam Mieter, können daher auch nur gemeinschaftlich den Vertag wirksam kündigen 2er WG - einer zieht aus Dieses Thema ᐅ 2er WG - einer zieht aus im Forum Mietrecht wurde erstellt von Kassiopeia, 29. Inzwischen habe ich eine Lebensgefährtin, die auch offiziell an meine Vermieterin gemeldet ist. Bei einer Mehrheit von Mietern kann das Mietverhältnis durch Kündigung nur dadurch beendet werden, dass alle Mieter den Vertrag kündigen. Lesezeit: 3 Minuten . Ich bin auf das Geld angewiesen und der Ansicht, dass sie als -jetzt Hauptmieterin und alleinige Mieterin- meine Genossenschaftsanteile zu zahlen hat, da sie das Mitglied der Genossenschaft ist. Ich danke Ihnen vorab für die Unterstützund in diesem Sonderfall. Ich selber bin seitdem anderswo gemeldet und habe seit über 20 Jahre keinen Kontakt mehr gehabt mit meinem ex-Mann. Vielleicht ist noch anzumerken, dass ich einen eigenständigen Vertrag hatte. Wie gehen wir am erfolgreichsten dabei vor? das Schloss austauschen). ich habe folgendes Problem. Die Wohnung bewohnen wir jedoch nach wie vor beide, da wir dort abwechselnd unsere Kinder betreuen (sog. Als Vermieter wird man auch hier offensichtlich immer noch als „Landlord“ betrachtet. Für Ihren Einzelfall sollten Sie sich anwaltlich Hilfe holen. Mein Lebensgefährte und ich möchten dass die von und beiden angemietete Wohung auf mich alleine umgeschrieben wird. Unser Vermieter hat die Erhöhung damit begründet, dass ich, obwohl ich schon seit über 2 Jahren in der Wohnung wohne bei einem komplett neuen Mietvertrag als Neumieterin gelte. Gekuendigt seitens Mitbewohnerin ja, aber nicht seitens mir. Bitte lesen Sie den oben stehenden Artikel. Es ist doch kein Zustand, so zu leben und das Baby mittendrin. Die Kündigung wirkt also nicht etwa nur für seine Person! Das Haus ist jetzt verkauft und der Käufer hat Eigenbedarf angemeldet. wie Sie die Sachen untereinander regeln hat mit dem Mietrecht bzw. wie komme ich trotzdem schnellst möglichst aus dem Mietvertrag raus? Ich weiß nicht was ich tun soll. Nebenkosten wurde auf dem gemeinsamen WG-Konto ein finanzieller „Puffer“ hinterlassen, dies wurde mündlich zwischen den Bewohnern vereinbart.] Im zweiten Schritt geh es darum, die Verpflichten aus dem Mietvertrag zu beenden. Die Vermieterin kann Ihnen allen Kündigen, wenn die Voraussetzungen für eine Kündigung wegen Zahlungsverzug vorliegen. Der Klassiker: Einer zieht aus und wird Jahre später für Mietschulden des Ex-Partners herangezogen. zwar das nötige Einkommen vorhanden ist, aber die Bonitätsabfrage wegen diverser Altlasten negativ ausfällt? Wir haben eine gemeinsame Tochter, habe in anderen Artikeln gelesen, das ich eine Kündigung von seiner Seite einklagen könnte wenn das Kindeswohl oder mein eigenes bedroht wäre. Die Vermietung kann m.E. ich habe eine Frage bezüglich eines Mietverhältnisses welches ich vor 3 Jahren mit meinem damaligen Freund eingegangen bin. Hallo Herr Hundt, letztes Wochenende bin ich in meine neue WG gezogen (3er-WG). Was gilt in diesem Fall? Unsere Vermeiterein sagt: geht einer – gehen alle. Inwieweit ist der Mieter, der kündigen wollte verpflichtet weiterhin Miete zu zahlen? Sehe ich das Richtig, dass ein gültiger Vertrag somit nur zwischen mir und dem Vermieter zustandegekommen ist und ich somit „meinen Teil“ allein kündigen kann? Das gilt auch dann, wenn einer der Eheleute Alleinmieter oder Alleineigentümer der Wohnung ist. Mein Lebensgefährte teilte mir von einen auf den anderen Tag mit, dass er die Trennung möchte. Meine Freundin möchte ausziehen und ich möchte die Wohnung behalten. Ich bin für jeden Tipp wirklich dankbar, viele Grüße. Oder noch einfacher: ein Mieter wird einvernehmlich aus dem Vertrag entlassen. ich habe folgendes Problem, ich bin im April 2016 in meine jetzige Wohnung eingezogen. Gesamtschuldner gem. Hallo Herr Hundt, zunächst mal vielen Dank für die Antwort und vor allem für diesen Service hier, große Klasse! Ich würde ansonsten auch vorschlagen, dass ich unseren Mietvertrag zum Sommer kündige und danach die Wohnung mit einem neuen Mietvertrag alleine übernehme. Alternativ kann auch ein neuer Vertrag aufgesetzt und der alte einvernehmlich aufgelöst werden. Beim Thema häusliche Gewalt kann ich Ihnen hier leider nicht helfen. Gegenüber dem Vermieter haften alle Mieter. Mieter A und B können nur gemeinsam kündigen. Deshalb habe ich schriftlich (per Einwurfeinschreiben) beim Vermitter den „Antrag auf Entlassung aus dem Mietvertrag“, der von meiner Exfrau und mir unterzeichnet wurde, eingereicht.

Kurze Weihnachtsgedichte Für Karten, Rtx Voice 970, Uni Bremen Verlag, Goldener Berg Lech Preise, Netzteil 12v 3a, Falkensteiner Camping Krk, Conway Grv 800 2020 Test, Speichersee Ehrenbachhöhe Größe, Faz Chefredakteur Gestorben, Brna Urologin Frankfurt, Wetter Italien 14 Tage, Camping Zadar Mobilheim,